Aufträge aufteilen und abrechnen

Diese Anleitung ist ein Auszug auf der Handlungsempfehlung zur Steuersenkung. Bitte beachten Sie im Vorfeld das genannte Dokument.

Hier der Direktlink auf das Dokument: Handlungsempfehlung zur Steuersenkung 2020.

MOS’aik

a) Kopieren Sie den Auftrag statt in eine Anzahlungs- oder Zwischenrechnung in eine Schlussrechnung. Erfassen Sie die Abrechnungsmengen, setzen Sie die Mengen der noch nicht erbrachten Leistungen bzw. gelieferten Artikel auf null und verbuchen Sie die Rechnung:

b) Kopieren Sie den ursprünglichen Auftrag in einen neuen Auftrag
(Kopieren >> Weitere…):

Erfassen Sie die Restauftragsmengen im neu erstellten Auftrag, löschen Sie die bereits ausgeführten und abgerechneten Leistungen bzw. Lieferungen und verbuchen Sie den Auftrag. Dieser kann nun innerhalb der neuen Steuerperiode wie gewohnt bearbeitet und abgerechnet werden. Sollte der Auftrag wider Erwarten nicht zwischen dem 01.07.2020 und 31.12.2020 abgeschlossen werden können, müssen Sie erneut eine Abgrenzung vornehmen.

MOSER allround
a) Kopieren Sie den Auftrag statt in eine Anzahlungs- oder Zwischenrechnung in eine Schlussrechnung. Erfassen Sie die Abrechnungsmengen, setzen Sie die Mengen der noch nicht erbrachten Leistungen bzw. gelieferten Artikel auf null und verbuchen Sie die Rechnung.


b) Erstellen Sie nun einen neuen Auftrag und fügen Sie die noch nicht erbrachten Leistungen und Positionen mit den entsprechenden Restauftragsmengen ein und verbuchen Sie den Auftrag. Dieser kann nun innerhalb der neuen Steuerperiode wie gewohnt bearbeitet und abgerechnet werden. Sollte der Auftrag wider Erwarten nicht zwischen dem 01.07.2020 und 31.12.2020 abgeschlossen werden können, müssen Sie erneut eine Abgrenzung vornehmen.