Das Büro immer dabei: Handwerksunternehmer Messerschmidt geht neue Wege!

Thomas Messerschmidt hat immer den Überblick: Der Malermeister aus Oberursel kann mit der neuen Moser-Lösung allround in Sekundenschnelle sehen, wie es um seine laufenden Projekte steht.

Wo Thomas Messerschmidt ist, da ist auch sein Büro – egal, ob er Termine mit Kunden wahrnimmt, auf Baustellen ist oder am Hauptsitz seines Malerbetriebes. Die hohe Taktung erfordert ein optimales Selbstmanagement: „Ich hatte in der Vergangenheit Zeiten, die im Endeffekt verlorene Zeiten waren“, erklärt Messerschmidt rückblickend. „Das heißt, ich muss zum nächsten Kundentermin und habe dazwischen vielleicht eine halbe oder eine ganze Stunde Zeit.“

Die Lösung: Heute nutzt der Malermeister – zusätzlich zu seiner kaufmännischen Software MOS’aik – die neue webbasierte Anwendung Moser allround. Das System ist für den Einsatz auf Endgeräten aller Art optimiert. Dank des responsiven Designs passt sich die intuitiv zu bedienende Programmoberfläche dem Endgerät an – ob nun Smartphone, Tablet oder Laptop.

Smart arbeiten mit MOSER allround in Kombination mit MOS’aik

Jetzt setzt sich Handwerksunternehmer Messerschmidt zwischen zwei Außenterminen einfach in ein Café, schaut sich Angebote an oder bereitet welche vor. Bei Bedarf kann er die Arbeiten im Büro weiterführen, denn Moser bietet das System auch als Hybridversion aus MOS’aik und allround an. „Die Lösung deckt alle wichtigen Funktionen ab. Ich habe beispielsweise Zugriff auf die Kalkulation, sehe die bereits geleisteten Stunden auf einem Projekt, Informationen zu meinen Kunden, Angebote oder weitere Vorgänge“, berichtet Messerschmidt.

Diese Ortsunabhängigkeit ist aber mehr als ein Gimmick für den Chef: Der hohe Lohnanteil in Projekten veranlasst die meisten Handwerksmeister heutzutage zu einer den Baufortschritt begleitenden Kalkulation. Denn leider laufen Projekte bei vielen Betrieben stundenmäßig oftmals aus dem Ruder. Um dies frühzeitig zu erkennen, dienen die tatsächlich angefallenen Mitarbeiterstunden als wichtige Kennziffer – und die hat der hessische Unternehmer mit Moser immer im Blick.

Dies wird ber die Zeiterfassungs-App von Moser ermöglicht, die Messerschmidts Mitarbeiter auf ihren Dienst-Smartphones installiert haben. Die tatsächlich geleisteten Stunden werden hier nach Lohnarten gestaffelt und ohne Medienbruch an MOS’aik übergeben. Anschließend stehen sie in der Software für die weiteren Arbeitsschritte zur Verfügung.

Moser App mit Tiefenintegration ins MOS’aik

Ein weiteres, arbeitssparendes Feature für den Chef ist die Aufmaß-App. So schießt Messerschmidt beispielsweise zuerst ein Foto des zu tapezierenden Raums. Anschließend macht er das Aufmaß digital, das das Messgerät nach der Erfassung über eine Bluetooth-Schnittstelle automatisch an die App sendet. Die Daten überträgt er später ins Büro.

Mit nur einem Klick fließen diese Daten dann in MOS´aik ein. „Die kompletten Flächen habe ich also sofort im System erfasst. Ich spare durch das mobile, digitale Aufmaß mehrere Stunden Zeit, das lästige Eintippen der Maße im Büro fällt weg“, sagt der Handwerksmeister, der sich von den neuen Möglichkeiten begeistert zeigt. „Ich bin gespannt, was da noch in Zukunft kommt.“