Immer den Überblick behalten

Zwei Generationen bei Becker GmbH

Oliver Becker hat immer alles im Blick. Ein Mausklick genügt und er kann sagen, welches Projekt gerade welchen Status hat. „Läuft ein Auftrag aus dem Ruder, kann ich direkt eingreifen und gegensteuern“, berichtet Becker, der zusammen mit seinem Vater Dieter die Becker GmbH Sanitär und Heizung in der dritten bzw. vierten Generation führt. Auch wenn das 1932 gegründete Familienunternehmen auf eine lange Tradition zurückblicken kann, bedeutet das nicht, dass die Abläufe von gestern sind.

Ganz im Gegenteil: Der SHK-Betrieb aus dem hessischen Langen vor den Toren Frankfurts setzt bereits seit 1997 auf die ERP-Lösung MOS’aik und ist damit quasi ein Anwender der ersten Stunde: „Ein Baustein für Wirtschaftlichkeit und langfristigen Erfolg ist neben Qualität und guter Leistung der stetige Blick auf die Zahlen. So behalten wir den Überblick“, berichtet Becker. MOS’aik deckt dabei den kompletten „Lebenszyklus“ eine Projekts ab. Das fängt bei der Angebotserstellung an, wo eine detaillierte Prüfung und Änderung sämtlicher Details möglich ist. Während der eigentlichen Arbeiten wird das projektbegleitende Controlling für Oliver Becker enorm vereinfacht: „Ich habe die Zahlen der Projekte immer im Blick.“

Das gilt auch für große Bauprojekte. Die Projektakte führt alle Informationen sowie Dokumente an einer zentralen Stelle zusammen. Mit einem Mausklick sind sämtliche Einzelheiten zum Projekt verfügbar. „Das System unterstützt uns in allen kaufmännischen Aufgabenbereichen, beginnend bei der Angebots- und Auftragsabwicklung über die Nachkalkulation bis hin zum Customer Relations Management“, erklärt Becker. Die zentrale Datenhaltung ermögliche zugleich eine effiziente Arbeitsorganisation und ein Management der Zugriffsrechte.

Die Kasse kommt im Handwerksbetrieb ebenfalls zum Einsatz. Der Vorteil liegt in der Tiefenintegration in MOS’aik – alle Stammdaten stehen auch in der Kassenlösung bereit. Zudem fließen alle Vorgänge aus der Kasse unmittelbar in die MOS’aik-Datenbank zurück. Des Weiteren fördert die Schnittstellen-Offenheit der Lösung einen direkten Zugang zu Lieferanten- und Herstellerportalen. Die einfache Ansprache direkt aus der Programmoberfläche von MOS’aik heraus unterstützt die Produktrecherche, Kalkulationen und die Angebotserstellung. Der Preisabgleich und die Verfügbarkeitsprüfung der Waren finden hier auf einer Programmoberfläche statt. Der Einsatz lohnt sich unterm Strich, sagt Becker: „Mein MOS’aik möchte ich nicht mehr in der täglichen Büroarbeit missen.“