Tablet statt Papier: HK-Quality setzt auf mobile Handwerkersoftware

Mobile Handwerkersoftware im SHK-Handwerk

Umständlich und langsam: Die Nutzung von Papier ist im Handwerk immer noch weit verbreitet. Dabei können moderne und mobile Softwarelösungen die Prozesse deutlich vereinfachen und beschleunigen.  

Manuel Kolbe und Steven Hosin haben es gewagt. Seit die beiden SHK-Meister 2018 ihr eigenes Unternehmen gegründet haben, machen sie vieles anders als sie das von ihren vorherigen beruflichen Stationen kennen. War dort häufig noch Papier im Einsatz, setzt HK-Quality auf mobile Handwerkersoftware und die Bearbeitung am Tablet: „Alle Daten sind mobil vor Ort und ohne Medienbruch verfügbar“, erklärt Kolbe.  

Dass die beiden Jungunternehmer so arbeiten können, ermöglicht ihnen Moser hybrid. Dabei handelt es sich um die kombinierte Lösung aus der Handwerkersoftware MOS’aik mit ihren tiefgehenden Funktionalitäten und der neuen Software-Generation.

Arbeitsstunden werden online gebucht

Dessen wesentliche Funktion ist die Abwicklung des klassischen Projektgeschäfts: Das fängt bei der Erstellung des Angebots an, das bei Annahme durch den Kunden zum Projekt wird. Die dazugehörigen Materiallisten erstellt das System automatisch. Über die IDS-Schnittstelle holt man die entsprechenden Angebote über den Großhandel ein.

Während der Durchführung des Auftrags nutzen die Unternehmer moderne Technologie der neuen Generation: Über das Tablet verbuchen Kolbe und Hosin vor Ort Arbeitsstunden, die Fahrtzeit und Verbräuche. Zudem können sie jederzeit den jeweiligen Status eines Projekts von überall live einsehen – alle relevanten Daten sind in Moser hybrid auf einer Oberfläche gebündelt.

Nach Abschluss der Arbeiten erfolgt die Rechnungsstellung per Knopfdruck: „Wir haben vor Ort alles schon soweit vorbereitet, dass allenfalls schlusskorrigiert werden muss.“ Ist die Rechnung erstellt, wird sie von MOS‘aik bis zur Begleichung als offener Posten geführt. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist erhält der Kunde eine Zahlungserinnerung durch das Mahnwesen. 

Anlageinformationen online verfügbar

Noch einfacher ist das Verfahren bei den Wartungsaufträgen, bei dem die mobile Nutzung der Moser-Lösung besonders hilfreich ist. Mit Hilfe des Moduls Service & Wartung haben die beiden Jungunternehmer Zugriff auf sämtliche Informationen zur Anlage, Komponenten sowie der Messwerthistorie. So können sie direkt von unterwegs prüfen, welches Ersatzteil benötigt wird und es auf dem Hinweg einkaufen.

Papier wird dabei nicht mehr benötigt – sehr zur Freude von Kolbe und Hosin: „Genau so stellen wir uns Unternehmensführung heute vor.“