Trotz Poststreik pünktlich Zahlungen erhalten

Der Poststreik läuft seit Montagnachmittag und ein Ende ist aktuell nicht in Sicht. Laut eigenen Angaben der Post verspäten sich circa 7 Millionen Briefsendungen. Bei einem täglichen Post-Volumen von circa 65 Millionen Sendungen sind dies circa 11 Prozent. Um auch während des Poststreiks die Zustellung von Rechnungen sicherzustellen, bietet sich ein elektronischer Rechnungsversand an. Wie es geht, zeigt unsere kaufmännische Software MOS’aik.

Der elektronische Versand von papierhaften Rechnungen bietet im Handwerk deutliches Potenzial zur Effizienzsteigerung. Der Grund liegt in den geringen Kosten sowie in der schnelleren Zustellung der Briefe auf dem elektronischen Weg. Nach jüngsten Untersuchungen der eBusiness-Lotsen Ostbayern steckt in der Digitalisierung der Rechnungsabwicklung noch ungenutztes Potenzial. Besonders da sich Unternehmen von einer elektronischen Rechnungsstellung Kosten und Effizienzvorteile versprechen, bietet sich die Nutzung der digitalen Rechnungsstellung an, unterstreichen die eBusiness-Lotsen Ostbayern in ihrer Studie.

In unserer Handwerkersoftware MOS’aik ist die elektronische Übermittlung von Vorgängen einfach möglich. Mit wenigen Klicks kann man eine Rechnung an die eingetragene E-Mail-Adresse oder an eine abweichende E-Mail-Adresse senden. Der Vorteil ist, dass auf dem elektronischen Wege versendete Rechnungen direkt beim Kunden ankommen. Dies unterstützt die Zahlungsbereitschaft und führt zu einer schnelle Begleichung der offenen Posten. Dies wirkt sich wiederum positiv auf die Liquidität im Handwerk aus.

MOS'aik elektronischer Rechnungsversand
pdf-rechnung-senden-per-email-4

Die gesetzliche Grundlage liefert das Steuervereinfachungsgesetz aus dem Jahr 2011. Seitdem ist es Unternehmen gestattet, elektronische Rechnungen an Kunden zu senden. Im Vorfeld muss man beachten, dass der Auftraggeber mit der elektronischen Zustellung der Rechnung einverstanden ist, diese einwandfrei beim Kunden eintrifft sowie dieser den Aussteller der Rechnungen identifizieren kann. Auch für die elektronisch versendeten Rechnungen gelten die gesetzlichen Vorschriften. Informationen erhalten Unternehmen von ihrem Steuerberater.

Weitere Inhalte zum Thema elektronischer Rechnungsversand finden Sie auf diesen Webseiten:
http://www.ferd-net.de/front_content.php?idcat=230&lang=3
http://www.ferd-net.de/front_content.php?idcat=276&lang=3
http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/zugferd-abschied-von-der-papierrechnung/150/16804/249506