Umsatzsteueranpassung (Stand 16.12.2020)

Zum Jahreswechsel 2020 / 2021 steht die Umsatzsteuer-Anpassung an. Die weiter unten befindlichen Dokumente beschreiben, die für die Steuersatz-Anpassung zum 01.01.2021 erforderlichen Schritte zur Einrichtung der Steuersätze in unseren Produkten. Per Mausklick auf den Link öffnet sich das PDF-Dokument zur Ansicht.

Handlungsempfehlung Steuererhöhung 2021 I PDF
Das Dokument beschreibt u.a. die Möglichkeiten mittels

  • Summenblock nach Bruttoprinzip
  • Summenblock nach Nettoprinzip
  • Abgrenzung von Projekten

mit der Steuersatzänderung umzugehen.

Handlungsempfehlung Einrichtung Steuerarten 2021 I PDF
Das Dokument beschreibt, wie Steuerarten mittels der vif-Dateien oder manuell angelegt werden können.

Welche Daten müssen gesichert werden?

Vor jeder Anpassung des Systems muss eine
Datensicherung durchgeführt werden, die es Ihnen ermöglicht, bei Bedarf wieder
auf den vorherigen Stand Ihres Mandanten zurückzukehren.

Sichern Sie dazu für jeden von Ihnen
verwendeten Mandanten die folgenden Daten:

  • SQL Datenbank (falls verwendet)
  • Eingebundene Datenbank (z.B. C:\Mosaik\*.mdb)
  • Systemdatenbank (z.B. C:\Mosaik\system.mdw)
Wie ermittle ich die aktuelle Programmversion?

Starten Sie eine MOS’aik Anwendung (z.B. die MOS’aik-Projektverwaltung ) und rufen Sie das Menü ? Info… auf. Sie finden die aktuelle Versionsnummer direkt unter der grünen Grafik hinter der Produktbezeichnung MOS’aik Projektverwaltung.

Wie ermittle ich den verwendeten Sachkontenrahmen?

Um herauszufinden, welcher Sachkontenrahmen (SKR) aktuell in
Ihrem Programm eingestellt ist, starten Sie die MOS’aik-Finanzverwaltung  und öffnen das Arbeitsblatt Stammdaten |
Einstellungen | Mandantenstammdaten. Prüfen Sie hier im Bereich Einstellungen,
das Feld Kontenrahmen:

Folgende Einstellungen sind möglich:

  • Kontenrahmen DATEV SKR 03
  • Kontenrahmen DATEV SKR 04
  • Benutzerdefiniert
Wenn wir die Umsatzsteuerdaten nun importieren, können wir dann noch Rechnung mit 16% schreiben?

Ja. Mit dem Import der neuen Umsatzsteuerarten, bleibt bis zum 31.12.2020 alles wie bisher. Ab dem 01.01.2021 wird automatisch bei neuen Vorgängen die neue gültige Steuerart genommen (01.01.2021 = 19 % oder 7 %).
Wollen Sie 2021 noch Rechnungen abrechnen, welche 2020 bereits fertiggestellt worden sind, geben Sie bitte das Fertigstellungsdatum in der Rechnung an entsprechender Stelle an. MOS’aik zieht dann automatisch den korrekten Steuersatz.

Für die Programmversionen 3.32, 3.33, 3.34, 3.35, 3.36, 4.40 und 4.41 stellen wir Daten per Download zum Import in die Software bereit. Für ältere Programmversionen halten Sie sich bitte an die Anweisungen in unserer Anleitung. In dem Fall müssen die Änderungen manuell vorgenommen werden.

Bitte wählen Sie die passende Version aus der Auflistung aus:

MOS’aik Version 4.41

MOS’aik Version 4.40

MOS’aik Version 3.36

MOS’aik Version 3.35

MOS’aik Version 3.34

MOS’aik Version 3.33

MOS’aik Version 3.32